Soundbar Test 2015

Yamaha YAS 101

Den Hersteller Yamaha kennt nahezu jeder. Neben der Motortechnik stellt Yamaha auch Musikinstrumente sowie Hifi Geräte her - so auch die Yamaha YAS 101 Soundbar. Die kompakte Bauweise sowie die hervorragende Klangqualität sorgten dafür, das ...

  • "gut", In: "video", Heft 11/2013
  • "gut", In: "CHIP HD Welt", Heft 3/2012
  • "sehr gut", In: "cnet", Heft 2/2012
Vorteile:
  • ✓ einfache Bedienung
  • ✓ solides Design
  • ✓ zweifach Ausführung
  • ✓ simuliert perfekt das 7.1-System
Nachteile:
  • × keine
 
 

LG HLS36W

Elegant und mit einem schlanken Design kommt die LG HLS36W Soundbar ins heimische Wohnzimmer. Aufgrund von Dolby Digital sowie Clear Voice bietet die LG HLS36W einen genialen Raumklang. Dieses Gerät darf sich zurecht Heimkinosystem nennen, ...
 

Samsung HW-E450

Mit der Soundbar Samsung HW-E450 erhalten Sie ein Gerät, welches über viele Anschlussmöglichkeiten verfügt. Obwohl die Ausstattung auch einem 2.1-System basiert ist das Klangerlebnis ziemlich realitätsnah. Das Design ist zudem sehr formschön und die Bauweise ...
 

JBL SB200

Bei der JBL SB200 Soundbar handelt es sich um ein 2.1-System. Vom Hersteller JBL erwartet man natürlich das mehr in dem Gerät steckt. Tatsächlich kann die Soundbar von JBL einige andere Geräte in den Schatten ...
 

Harman Kardon SB10

Die Soundbar des amerikanischen Herstellers besteht aus drei passiven Lautsprechereinheiten. Dieses System verfügt also über ein 3.1-System. Sie können die Harman Kardon SB10 durch die optional erhältlichen Satelliten in ein 5.1-System umwandeln. Der Betrieb erfordert ...
 

Soundbars sind derzeit auf dem Vormarsch. Es handelt sich hierbei um kleine kompakte Geräte, die jede Menge Raumklang versprechen. Wer also keinen Platz für ein Heimkinosystem hat, kann auf die Alternative, die Soundbar zurückgreifen. Die ist um einiges handlicher und kleiner wie ein Surroundsound-System und bietet mit nur einem Gehäuse traumhafte Klänge.

Geräte im Überblick

Technische Daten Yamaha YAS 101 LG HLS36W Samsung HW-F450/EN JBL SB200 Harman Kardon SB10
Watt 120 140 280 120 200
Subwoofer Nein Ja Ja Nein Ja
Soundsystem 7.1 2.1 2.1 2.1 3.1
Bluetooth Nein Nein Ja Ja Nein
Fernbedienung Ja Nein Nein Nein Nein
Gewicht in Kg. 4.2 9.0 7.0 5.0 16.0

 

Was ist eine Soundbar?

Eine Soundbar ist meist ein längliches Gerät, welches im Raum kaum auffällt. Diese Geräte werden meist an einen Flachbildfernseher angeschlossen und erweitern den Klang. Die komplette Technik versteckt sich hierbei in nur einem Gehäuse. Der Vorteil von einer Soundbar ist, dass sie weniger Platz einnehmen als ein Surroundsound-System. Zudem gibt es keine lästige Verkabelung, die sich bei einem Surroundsound-System kreuz und quer durch den Raum zieht. Der Anschluss ist ziemlich simpel aufgebaut, sodass auch Technikunerfahrene den Anschluss einfach hinbekommen. Im Inneren einer Soundbar befinden sich viele kleine Boxen, die durch eine spezielle Anordnung den Klang im Raum verbessern. Die Soundbar ersetzt zwar nicht das Heimkinosystem, bietet aber allen Verbrauchern ein nahezu grandioses Klangvergnügen. Die Vorderseite der Soundbar wirkt schlicht und verfügt über keinerlei Knöpfe oder Drehräder. Am hinteren Teil gibt es dafür zahlreiche Anschlüsse um die verschiedenen Geräte wie CD-Player oder den Blu-ray Player anzuschließen.

Welche Soundbargeräte gibt es?

Wie bei jedem technischen Gerät gibt es die Soundbar in allen erdenklichen Preisklassen und auch Ausführungen. Manche Geräte verfügen über einen integrierten AV-Receiver. Auch HDMI-Schnittstellen gehören zu einer Ausstattung, die viele Geräte mit sich bringen. Andere Geräte besitzen einen integrierten Subwoofer oder können drahtlos mit einem Subwoofer verbunden werden, Sie können davon ausgehen, je teurer die Soundbar ist umso mehr Technik beinhaltet sie. Aber auch hier gibt es viele Klassenunterschiede. So kommt es vor, dass das teuerste Gerät nicht unbedingt den besten Sound liefert.

Worauf sollte man beim Kauf achten?

1. HDMI

HDMI zählt heute zu einer Standardschnittstelle für Fernseher. Deshalb sollte die Soundbar mit einer solchen Schnittstelle versehen sein. Der HDMI-Anschluss sorgt dafür, dass der Audiorückkanal auch ARC genannt perfekt übertragen wird. Dieses eine Kabel macht es also möglich, dass der TV-Ton und auch das Videosignal zum Fernseher geleitet werden.

2. Ausgleich des Lautstärkeunterschiedes

Sie kennen das bestimmt, wenn Sie gerade einen spannenden Film ansehen und plötzlich übertönt die Werbepause alles um Sie herum. Mit einem Ausgleich des Lautstärkeunterschiedes soll dies umgangen werden. Einige Geräte verfügen über dieses praktische Detail, sodass das Filmschauen zu einem fehlerlosen Erlebnis wird.

3. Integrierter Subwoofer

Ein integrierter Subwoofer liefert ein noch besseres Klangerlebnis. Nicht alle Soundbars verfügen über einen Subwoofer. Dennoch sollten Sie darauf achten, dass Sie ein Gerät erwerben, bei dem der Subwoofer bereits integriert ist – eine Alternative wäre nachträglich einen Subwoofer hinzuzufügen.

4. Digitalendstufe

Sobald in der Soundbar eine Endstufe integriert ist, können Sie damit alle erdenklichen Filme wie im Kino genießen. Die Endstufe oder auch Verstärker genannt ist ein praktisches Detail, welches einige Vorteile bietet. Als Alternative können Sie auch hier einen externen Verstärker anschließen, soweit die Anschlussmöglichkeiten vorhanden sind.

5. Bluetooth

Über Bluetooth lassen sich verschiedene Extrageräte an die Soundbar anschließen. Praktisch ist das für einen Subwoofer oder einen Verstärker. Zudem lassen sich Daten wie Musik und Bilder per Bluetooth auf den Fernseher übertragen. Bluetooth sollte bei einer modernen Soundbar ebenfalls vorhanden sein um den Komfort zusteigern.