OfficeMarshal A4 Laminiergerät Matrix plus

Schnelle Lieferung
Zuverlässiger Shop
0 Bewertungen
zu Amazon

Dieses Gerät hatte uns schon vor dem Test ganz besonders interessiert. Obwohl die Markenherkunft nicht so ganz eindeutig ist, eine zumindest äußerliche Baugleichheit, bis auf die Abmaße, kann mit dem A 296 von Olympia durchaus festgestellt werden. Von den einst traditionsreichen Olympia-Werken ist bekanntlich nur noch der Markennamen übrig geblieben, die Produkte selbst entstammen vorrangig dem asiatischen Raum. Der Preis ist bei unserem Testkandidaten, der Dokumente im A4-Format laminiert, allerdings noch um 5,00 Euro günstiger.
Unsere Bewertung: Sehr gut!
 

Vorteile:
  • ✓ Zweistufiger Schalter für unterschiedliche Folienstärken
  • ✓ Robuste Verarbeitung und angenehmes Design
  • ✓ Hohe Arbeitssicherheit durch Antiblockierfunktion und Dokumenteneinzugshilfe
  • ✓ Günstiger Anschaffungspreis
Nachteile:
  • × Unzweckmäßige Beschriftung der Bedienelemente
 

Augenscheinliches Merkmal beim Auspacken war dann zunächst auch das moderne und sehr gelungene Design sowie die nützliche Dokumenteneinzugshilfe des OfficeMarshal Matrix plus. Das ca. 1,6 kg schwere Gerät hat mit 400 x 190 x 95 mm (Breite / Tiefe / Höhe), auf jedem Schreibtisch Platz und lässt sich auch leicht in jedem Büroschrank verstauen.

Leistung / Funktionen

Auch dieses Gerät verfügt über die in der Einstiegsklasse üblichen zwei Heizrollen, eignet sich allerdings nicht für die Kaltlaminierung von Dokumenten. Für die Vorwärmzeit sind vom Hersteller fünf bis zehn Minuten angegeben, in der Praxis ging es in unseren Tests meistens bedeutend schneller. Bei einer möglichen Leistungsaufnahme von 350 Watt lassen sich mit dem OfficeMarshal Matrix plus mit 300 mm pro Minute recht flotte Arbeitsgeschwindigkeiten erreichen. Die Stärke der zu laminierenden Vorlage sollte nicht größer als 0,4 mm sein, bei der Dicke des Folienmaterials kann zwischen 75 und 125 Mikron ausgewählt werden. Als zusätzliches Feature besitzt das Gerät auf der rechten Seite, neben dem Ein/Aus-Schalter einen manuell zu betätigenden Folienstärkenregler. Dabei sind zwei Stufen ( I für Folien 75 bis 100 Micron; II für 125 Micron) wählbar, was zu einer optimalen Laminierung der Dokumente sorgt.

Qualität

Fehler beim Laminieren der unterschiedlichsten Formate traten während unseres Tests nicht auf. Damit hat sicher auch der Blatteinzug an der hinteren Gerätefront zu tun, der dafür sorgt, dass die Dokumente langsam und gleichmäßig von der Automatik eingezogen werden. Dennoch besitzt der OfficeMarshal Matrix plus zum eigenen Schutz eine eingebaute Antiblockierfunktion, die Schäden an den Rollen verhindern soll. Nach dem automatischen Abschalten kann in solchen Fällen der Stauentriegelungsschalter links auf dem Gehäuse nach hinten gedrückt werden. Die Walzen werden damit freigegeben und das Dokument kann vorsichtig aus dem Geräteinneren gezogen werden.

Besonderheiten

Sollte es im Dauerbetrieb zu einer Überhitzung des Gerätes kommen, sorgt eine Automatik dafür, dass der Matrix plus abgeschaltet wird. Danach muss der Ein/Aus-Schalter erneut betätigt werden und nachdem die rote Kontrollleuchte auf Grün umschaltet und somit das Ende der Aufwärmphase signalisiert wird, können die Arbeiten fortgesetzt werden. Die Beschriftung des Kippschalters für die Folienstärke ist etwas unglücklich gewählt, da man, ohne einen Blick in die Bedienungsanleitung, zum Anfang nichts mit den beiden Symbolen „I“ und „O“ anzufangen weiß.

Preis

Mit um die 20,00 Euro hat der OfficeMarshal Matrix plus einen durchaus fairen Preis, von dem sich besonders die „Gelegenheits-Laminierer“ angesprochen fühlen dürften. Wenn ein A4-Gerät genügt, wird er auch in kleineren Firmenbüros durchaus seine Freunde finden, zumal er sehr bedienerfreundlich ausgestattet ist und die Dokumente sauber verarbeitet.

Lieferumfang

  • Dokumentenzuführung zum Aufstecken
  • Bedienungsanleitung in sieben Sprachen

Fazit

Unsere Meinung deckt sich mit der aus zahlreichen Kundenrezensionen. Das Testgerät hat bei ca. 200 durchgeführten Laminierungen hervorragend gearbeitet. Die besten Ergebnisse haben wir bei Papierstärken von 0,4 mm erreicht und wenn zwischen den einzelnen Laminiervorgängen wenigstens 15 Sekunden Zeit verstrichen waren. Der Matrix plus arbeitete dabei noch angenehm leise und, im Gegensatz zu einigen Benutzerbewertungen, auch sehr geruchsneutral, was aber sicherlich auch mit den verwendeten Laminierungsfolien im Zusammenhang steht.

Leider keine Daten verfügbar.

ShopPreisVersandkostenzum Shop
kostenlos ab 20 €zum Shop

Leider kein Video verfügbar.