Bridgekamera Test 2015

Nach einem vergnüglichen Urlaub kann man den Freunden und Bekannten mit den schönsten Worten beschreiben, was man an vielen interessanten Sehenswürdigkeiten betrachten konnte. Doch jedes Foto kann mehr sagen als viele Worte, vor allem wenn man eine Kamera hat, die gestochen scharfe Bilder wie eine moderne Bridgekamera bescheren kann. Die moderne Digitaltechnik hat viele neue Kameraarten gebracht, von denen eine Art die Bridgekamera ist. Mit den besten Eigenschaften von Spiegelreflex- und Kompaktkamera ausgestattet, kann man jetzt eine Kamera nutzen, die für den Einsteiger, die Mittelklasse und den Profi geeignet ist.

Testgeräte im Überblick

Einsteiger

Platz 1
Platz 2
Platz 3
349,99 €
Canon PowerShot SX50 HS
Nikon Coolpix P510
Sony Cyber-shot DSC-HX300

Mittelklasse

Platz 1
Platz 2
Platz 3
Fujifilm FinePix SL1000
Canon PowerShot SX500IS
Fujifilm FinePix SL300

Profi

Platz 1
Platz 2
Platz 3
782,99 €
Canon PowerShot G15
Sony DSC-RX10
Fujifilm FinePix HS50EXR

 

Die Vielfalt einer Bridgekamera

Funktionen

Der Einsteiger wird sich über die Bridgekamera freuen, denn hier kann er eine handliche Kamera in Händen halten, die immer mit vielen nützlichen Funktionen ausgestattet ist. Je nach Modell kann man jetzt auch bewegliche Motive bestens fotografieren und selbst kleinste Details sind gestochen scharf zu sehen, dank einem tollen 50fach Zoom. Keine roten Augen mehr auf den Fotos, so kann man selbst auf Familienfeiern in geschlossenen Räumen die besten Bilder machen. Und hat man vor bei schlechten Lichtverhältnissen Bilder zu machen, dann ist bei manchen Modellen oben auf der Kamera ein Blitzschuh angebracht, wo man ein zusätzliches Blitzgerät aufsetzen kann.

Einstellungen

Eine Einstellung an der Kamera oder ein Knopf gedrückt und schon kann man eine der vielen Funktionen nutzen. Mit einem Gewicht von wenigen Hundert Gramm ist die Bridgekamera ein Leichtgewicht und auch das Design macht sie so handlich. So ist es nicht verwunderlich, dass gerade Urlauber diese Kamera schätzen, und hat man sich für ein leichtes Einsteigermodell entschieden, dann kann die kinderleichte Handhabung der Kamera voll überzeugen. Doch nicht nur im Privatbereich ist die Bridgekamera eine lohnende Investition, wer sich hierbei eins der Modelle in den höheren Preislagen kauft, der wird mit vielen innovativen Funktionen belohnt. Da ist der 50fach Zoom die Garantie für die Darstellung kleinster Details und wer die richtige Kamera gekauft hat, der kann sogar schnelle Serienaufnahmen machen.

Extras

Ein besonderes Extra ist die Videofunktion der Bridgekamera, wobei man hier sogar exzellente Videos in HD-Qualität aufnehmen kann. Das zusätzliche Anbringen eines Mikrofons für hervorragende Tonaufnahmen oder die direkte Verbindung mit dem Internet, sodass man gerade geknipste Aufnahmen direkt auf dem PC bearbeiten kann, die Bridgekamera kann viele tolle Extrafunktionen vorweisen. Mit einer USB-‚Schnittstelle kann man alle Kameras dieser Art mit dem PC oder Mac verbinden und so kann man sich die Fotos herüberladen und auf dem Computer bearbeiten. Gute Bridgekameras haben dafür im Lieferumfang immer eine passende Software zur Bildbearbeitung.

Moderne Funktionen

Je nach Modell gibt es viele zusätzliche Funktionen, die dem Fotografieren es zum Beispiel ermöglichen, dass man tolle 3 D Aufnahmen machen kann. Genauso gibt es die Möglichkeit, dass man mit einer innovativen Bridgekamera auch einfache Panoramabilder machen kann. Möchte man komplexe Daten bei den Aufnahmedaten hinterlassen, dann kann ein GPS-Empfänger dazu beitragen, dass man zusätzlich noch Geotags hinzufügen kann. Und möchte man komplexe Motive erfassen, dann kann man dies mit einem innovativen Autofokussystem erreichen. Die moderne Bridgekamera ist ein kleines Wunderwerk der Fotografie, das jeden Interessierten zu einem begeisterten Fotografen machen kann.

Worauf sollte man beim Kauf achten?

Der optische Zoom

Möchte man tolle Architekturmotive fotografieren oder liebt man Tier- und Pflanzenfotos, dann kann der optische Zoom dazu beitragen, dass man auch kleinste Details gestochen scharf auf den Bildern betrachten kann. Je nach Modell der Bridgekamera kann der Fotograf sich über einen 50fach Zoom freuen und hier können jetzt selbst Profibilder entstehen, die durch beste Qualität überzeugen können. Von 5fach bis 50fach, je nach Anspruch bei der Bilderqualität kann man immer schärfer Bilder mit der Bridgekamera knipsen.

Das HS System

Immer wieder kann es passieren, dass man durch schlechte Lichtverhältnisse Bilder macht, auf denen nur wenig zu erkennen ist. Dies muss mit einer modernen Bridgekamera nicht passieren, denn das innovative HS System sorgt dafür, dass man selbst bei schlechten Lichtverhältnissen einwandfreie Bilder knipsen kann. Minimales Bildrauschen und eine bessere Darstellung der Lichtstimmung sorgen für scharfe Bilder, aber genauso gibt es keine unschönen Verwackler mehr. So entstehen wirklich ruhige Aufnahmen, egal wie nah das Motiv von der Kamera entfernt ist.

Elektronischer Sucher

Das Fotografieren kinderleicht sein kann beweist der elektronische Sucher, denn so kann der Fotograf selbst bei tiefster Nacht oder grellem Sonnenschein noch einwandfreie Bilder machen. Durch den elektrischen Sucher wird dem Fotografen gezeigt, wie das Bild nach dem Knipsen aussehen wird. So kann man auf dem Display das Ergebnis sehen und sich dann entscheiden, ob man das Bild so knipsen will, obwohl das Auge diese Feinheiten nicht erkennen kann.

Der Autofokus

Hat man ein Bild geschossen, dann stellt man oftmals fest, dass das Bild verwackelt ist, denn bei zu viel Bewegung des Motivs können keine einwandfreien Bilder entstehen. Die Zeiten sind dank der modernen Bridgekameras endgültig vorbei. Mit dem Autofokus kann man bei bewegten Motiven die besten Bildqualitäten erreichen und gestochen scharfe Menschen, Tiere oder Fahrzeuge sind auf den Fotos zu sehen.

Der Bildstabilisator

Gestochen scharfe Bilder sind doch der Traum aller Fotografen. Mit dem optischen Bildstabilisator gibt es nie mehr verwackelte Bilder. Aufnahmen ohne Stativ, aus der Hand und bei sehr wenig Licht, der optische Bildstabilisator sorgt für ein optimales Bildergebnis. Die moderne Bridgekamera kann all die Ungeschicklichkeiten bei der Aufnahme ausgleichen und so ist sie die ideale Kamera für einen Menschen, der gerne die Fotografie erlernen möchte.

Der Blitzschuh

Natürlich haben die modernen Bridgekameras alle einen integrierten Blitz. Doch möchte man Aufnahmen bei sehr schlechten Lichtverhältnissen machen, dann kann man durch den Blitzschuh noch ein zusätzliches Blitzgerät auf die Kamera aufgesetzt werden. Bei guten Kameras kann man auf den Blitzschuh sogar noch ein Mikrofon stecken, damit man beste Tonaufnahmen machen kann.

Besondere Effekte der Bridgekamera

Wer als Fotograf gerne besondere Bilder machen möchte, den werden die neuen Effekte der Bridgekamera faszinieren. Jetzt kann man durch den Miniatur-Effekt die eigene Heimatstadt wie eine Miniaturstadt aussehen lassen. Da können Fotos nur noch monochrom sein oder Motive erhalten durch den Fischaugen-Effekt ein ganz außergewöhnliches Aussehen. So kann man auf seinen Bildern ganz neue Welten schaffen und so entstehen Fotos, die man auch gerne als Poster an der Wand platzieren wird.